Freiwillige Feuerwehr Lehnstedt

Schlagwort: Feuer (Seite 1 von 2)

Feuer, Uthlede

Einsatznummer: 17/2022

Datum: 03.07.2022
Alarmzeit: 09:10 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 120 Minuten
Art: Feuer
Einsatzort: Uthlede
Fahrzeuge: HLF 10 Lehnstedt, KdoW Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Uthlede, FFW Süderosterstade

Am Vormittag des 03.07.2022 wurden wir zu einem Feuer an der Biogasanlage in Uthlede alarmiert. Zwischen dem Fermenter und dem Nachgärer stand ein Kompressor in Vollbrand. Die Gefahr der Ausbreitung auf den mit Gas gefüllten Fermenter bestand. An der Einsatzstelle wurden 2 Brandabschnitte gebildet. Im 1. Abschnitt wurde durch die Kameraden aus Uthlede und Süderosterstade die Brandbekämpfung vorgenommen. Den 2. Abschnitt bildeten wir mit zwei Trupps unter PA und verteidigten den Fermenter vor den Flammen.

Mit der Rettungssäge haben wir eine Öffnung in das Blech des Zwischenbaus, welcher die beiden Behälter verbindet, gesägt, um weitere Glutnester zu bekämpfen. Mit der Wärmbildkamera untersuchten wir die Biogasanlage abschließend und konnten dann den Einsatz beenden. Nachdem die Materialien durch die FTZ vor Ort getauscht wurden, konnten wir nach knapp 2 Stunden ins Gerätehaus zurückkehren.

Das TLF war nicht einsatzbereit, da die Ladeerhaltung nicht funktioniert hat & das Fahrzeug nicht angesprungen ist.

Feuer, BAB 27

Einsatznummer: 13/2022

Datum: 14.05.2022
Alarmzeit: 16:15 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 90 Minuten
Art: Feuer
Einsatzort: BAB 27
Fahrzeuge: TLF 8 Lehnstedt, KdoW Lehstedt, HLF 10 Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Uthlede, FFW Hagen, POL, Abschlepper, Autobahnstraßenmeisterei

Am Nachmittag des 14.05.2022 wurden wir auf unseren Abschnitt der Autobahn. 27 zu einem PKW Brand alarmiert.
Auf Anfahrt konnten wir bereits eine dicke schwarze Rauchsäule erkennen.
An der Einsatzstelle angekommen begannen wir mit dem TLF & dem HLF zeitgleich einen Löschangriff mit 2 Trupps unter PA. Der Fahrer des PKWs konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig auf den Seitenstreifen fahren und verlassen.
Nach kurzer Zeit begann das TLF mit dem Rückbau & fuhr dann auch wieder zum Gerätehaus. Der Trupp des HLFs löschte weiter & begann mit Hilfe einer Wärmebildkamera nach Brandquellen im PKW zu suchen. Mit dem Halligantool verschaffen sich sich Zugang hinter das Amaturenbrett und die Motorhaube um gezielter Löschen zu können.
Nach einer guten Stunde konnten wir das Feuer ausmelden.
Während wir das Fahrzeug löschten sperrten die Kameraden aus Uthlede hinter uns die Autobahn komplett, damit wir vorne sicher arbeiten konnten. Später wurde die Fahrbahn halbseitig wieder freigegeben.
Die Kameraden aus Hagen fuhren bis zur Unfallstelle vor, konnten aber direkt wieder zurückkehren, da wir die Lage im Griff hatten.
Nach dem wir die Einsatzstelle an die Polizei übergeben hatten konnten wir auch mit HLF und KdoW ins Gerätehaus zurückkehren. Nach ca. 90 Minuten hatten wir das Fahrzeug wieder einsatzbereit.

Feuer, Uthlede

Einsatznummer: 10/2022

Datum: 29.03.2022
Alarmzeit: 9:45 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 30 Minuten
Art: Feuer
Einsatzort: Uthlede
Fahrzeuge: HLF 10 Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Uthlede, FFW Süderosterstade, POL

Am Vormittag des 29.03.2022 wurden wir zu einem brennenden Schuppen mit Photovoltaikanlange nach Uthlede alarmiert. Wir stellten die Wasserversorgung mit unserem HLF sicher & legten die B-Leitung zum Verteiler, während die Kameraden aus Uthlede mit dem löschen begannen. Nach knapp 20 minuten wurde das Feuer aus gemeldet & wir konnten mit dem Rückbau beginnen.

Feuer, Hoope

Einsatznummer: 28/2021

Datum: 23.12.2021
Alarmzeit: 7:18 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 2 Stunden
Art: Feuer
Einsatzort: Hoope
Fahrzeuge: TLF 8 Lehnstedt, KdoW Lehnstedt, HLF 10 Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Albstedt, FFW Hoope, POL, Kripo

Am Morgen des 23.12.2021 wurden wir zu einem Feuer nach Hoope alarmiert. Auf einer Weide standen rund 40 Rundballen Heu freistehend in Flammen. Mit unserem Monitor am HLF begannen wir das Feuer runter zu löschen & speisten zusätzlich über das TLF noch einen Trupp der Hooper Kameraden am B-Rohr mit Wasser. Danach übergaben wir an Hoope & konnten nach knapp 2 Stunden ins Gerätehaus zurückkehren.

Feuer, BAB 27

Einsatznummer: 26/2021

Datum: 16.12.2021
Alarmzeit: 10:01
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 3
Art: Hilfeleistung
Einsatzort: BAB 27
Fahrzeuge: TLF 8 Lehnstedt, KdoW Lehnstedt, HLF 10 Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Uthlede, FFW Hagen, POL, Autobahnstraßenmeisterei, Behrens & Behrens (Reinigungsfirma)

Am Vormittag des 16.12.2021 wurden wir auf unseren Abschnitt der Autobahn 27 zwischen den Anschlussstellen Uthlede & Schwanewede alarmiert. Gemeldet war ein brennender PKW kurz hinter der Anschlussstelle Uthlede, vorgefunden haben wir einen geplatzten Motor an der Anschlussstelle Schwanewede bei einem LKW. Zusammen mit den Kameraden aus Uthlede sicherten wir die Einsatzstelle ab & begannen mit dem Abbinden der auslaufenden Betriebsstoffe.
Das TLF konnte auf der Anfahrt bereits abbrechen, das HLF nach dem Abbinden der Betriebsstoffe. Das TLF aus Hagen konnte auch auf der Anfahrt bereits abbrechen, als klar war, dass es sich nicht um ein Feuer handelt. Das KdoW blieb solange an der Einsatzstelle, bis die Absperrung durch die Autobahnstraßenmeisterei sichergestellt werden konnte. Gegen 13.00 Uhr konnte auch das KdoW wieder ins Gerätehaus zurückkehren. Die Autobahn blieb bis Nachmittags vollgesperrt.

Feuer, Wulsbüttel

Einsatznummer: 23/2021 & 24/2021

Datum: 02.11.2021
Alarmzeit: 00:02 Uhr & 01:57 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 1,5 Stunden, 1 Stunde
Art: Feuer
Einsatzort: Wulsbüttel
Fahrzeuge: TLF 8 Lehnstedt, KdoW Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Heine, FFW Hoope, FFW Wulsbüttel, 2x RTW, POL

Kurz nach Mitternacht am 02.11.2021 wurden wir zu einem Feuer in den Nachbarort Wulsbüttel alarmiert.Als ersteintreffende Wehr begannen wir mit der Erkundung der Einsatzstelle.Es befand sich eine Doppelgarage in Vollbrand.Mit einem Trupp unter PA & einem C-Rohr begannen wir mit dem Löschangriff. Die Kameraden aus Heine kümmerten sich um die Wasserversorgung, während die Hooper & Wulsbüttler jeweils mit einem Trupp unter PA ebenfalls Löschangriffe vornahmen.Nach knapp 1,5 Stunden konnten wir ins Gerätehaus zurückkehren.Bei der dortigen Nacharbeit an den Fahrzeugen ertönte die Sirene erneut.Es ging zurück zum vorherigen Einsatzort um dort Nachlöscharbeiten durchzuführen.Ein Holzstapel, welcher in der Garage lag, entzündete sich erneut & musste abgelöscht werden.Gegen kurz nach 3 konnten wir auch diesen Einsatz abschließen & ins Gerätehaus zurückkehren.

Feuer, Uthlede

Einsatznummer: 22/2021

Datum: 25.10.2021
Alarmzeit: 22:10 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 5 Stunden
Art: Feuer
Einsatzort: Uthlede
Fahrzeuge: TLF 8 Lehnstedt, KdoW Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Uthlede, FFW Süderosterstade, 3x RTW, NEF, POL

Am Abend des 25.10.2021 wurden wir zu einem Gebäudebrand in Uthlede alarmiert.Es handelte sich um ein leerstehendes, sich in vollbrand befindenden Einfamilienhaus. Nach der Erkundung begaben sich 2 Trupps unter PA in das Gebäude. Mit 2 C-Rohren & einem B-Rohr wurden zusätzliche Löscharbeiten von außen unternommen. Nach knapp 5 Stunden konnten wir in unserem Gerätehaus wieder von den Fahrzeugen absitzen & nach einer kurzen Nacharbeit wieder in unsere Betten zurückkehren.

Eine andere Zusammenfassung gibt es auch hier.

Feuer, Albstedt

Einsatznummer: 19/2021

Datum: 10.09.2021
Alarmzeit: 22:55 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 60 Minuten
Art: Feuer
Einsatzort: Albstedt
Fahrzeuge: TLF 8 Lehnstedt, KdoW Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Albstedt, FFW Hoope, POL

Knapp zweieinhalb Stunden nach unserem letzten Einsatz am 10.09.2021 wurden wir bereits wieder alarmiert. Die Meldung war, dass in Albstedt ein Haus brennen soll. An der Einsatzstelle angekommen stellten wir fest dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Durch einen Holzvergaserkessel entstand Brandgeruch welcher durch Anwohner für Feuer gehalten wurde. Nach einer guten Stunde kehrten wir unversehrt ins Gerätehaus zurück.

Feuer, BAB 27

Einsatznummer: 17/2021

Datum: 02.09.2021
Alarmzeit: 22:09 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 70 Minuten
Art: Feuer
Einsatzort: BAB 27
Fahrzeuge: TLF 8 Lehnstedt, KdoW Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Uthlede, FFW Hagen, POL, Abschlepper

Am Abend des 02.09.2021 wurden wir zu einem in vollbrand stehenden PKW auf die Autobahn 27 alarmiert. Auf der Anfahrt rüstetet sich auf dem TLF ein Trupp mit Atemschutzgeräten aus.An der Einsatzstelle angekommen begannen wir mit dem Löschen des Fahrzeugs. Die Kameraden des KdoW & aus Uthlede begannen damit die Fahrbahn abzusperren. Per Wärmebildkamera kontrollierten wir zwischendurch die Hitze des Fahrzeugs.Mit Hilfe des Hooligan-Tool öffneten wir die Tür um besser löschen zu können. Zum Abschluss klemmten wir die Batterie ab & entfernten diese aus dem Kofferraum. Nachdem das Feuer aus gemeldet wurde übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei & konnten den Rückbau einleiten. Um 23:20 Uhr erreichten wir unser Gerätehaus.Da das LF 8 gestern leer geräumt wurde & das Material zu Schlingmann gebracht wurde, ist dieses nun bei uns außer dienst. Im 4. Quartal 2021 wird unser neues HLF 10 geliefert & ab da sind wir wieder mit 3 Fahrzeugen einsatzbereit.

Feuer, Lehnstedt

Einsatznummer: 13/2021

Datum: 16.06.2021
Alarmzeit: 19:42 Uhr
Alarmierungsart: Sirene, DME, SMS
Dauer: 30 Minuten
Art: Feuer
Einsatzort: Lehnstedt
Fahrzeuge: LF 8 Lehnstedt, TLF 8 Lehnstedt, KdoW Lehnstedt
Weitere Kräfte: FFW Heine

Am Abend des 16.06.2021 wurden wir zu einer brennenden Gartenhütte alarmiert. Im Ortsteil Neuenhausen angekommen mussten wir erst einmal die Einsatzstelle suchen, da diese unklar war. An der Einsatzstelle angekommen fanden wir einen Grill mit glühender Kohle vor. Die zwei anwesenden Personen gaben an, dass beim Grillen etwas außerplanmäßig entzündete, das Feuer jedoch unter Kontrolle war. Sie hatten das Feuer selbst gemeldet, im Anschluss jedoch auch direkt die Leitstelle informiert, dass das Feuer aus ist. Mit unserer Wärmebildkamera begutachteten wir den Brandort und stellten fest, dass der Boden ringsum noch erhitzt war. Mit unserem TLF begannen wir dann das Erdreich abzukühlen. Nach einer knappen halben Stunde konnten wir wieder ins Gerätehaus zurückkehren. Die Kameraden aus Heine konnten in der Zwischenzeit unverrichteter Dinge wieder abfahren. Die FFW Wulsbüttel war zwar mit alarmiert, erreichte die Einsatzstelle jedoch nicht. Das Feuer war vorher aus gemeldet.

« Ältere Beiträge